Lifestyle & Fashion für dein Bewusstsein

 

Gabi Putze

Heute möchte ich dir ein paar wertvolle Tipps für einen idealen Lifestyle für dein Bewusstsein geben. Wir wollen ja nicht dem Spruch gerecht werden, der da lautet – außen hui und innen pfui – stimmt’s?

Viele Menschen sind sehr darauf bedacht, dass sie im Außen wie aus dem Ei gepellt erscheinen; spricht auch überhaupt nichts dagegen. Manche Menschen investieren viel Zeit im Badezimmer, Gabi Putze denn ob Haarsträhne, Eyeliner oder Lipgloss, alles muss perfekt platziert sein. Wie ist das beim Bewusstsein?

Für manche bedeutet es einen Weltuntergang, wenn ein paar Regentropfen auf frisch geföhntem Haare landen , einige würden sich anschließend am liebsten eine Tarnkappe aufsetzen, denn schließlich ist ja ihrer Ansicht nach die komplette Frisur zerstört und so unter  Leute gehen, geht gar nicht. Was prasselt alles auf das Bewusstsein?

Sicherlich ist ein gepflegter Mensch auf jeden Fall auf dem richtigen Weg, jedoch wie wirkt das Außen, wenn das Bewusstsein völlig vernachlässigt, ja, eventuell sogar verwahrlost ist?

Wie wirkt ein Mensch auf sein Umfeld, wenn er im teuersten Outfit und perfekt geschminkt, jedoch was sein Bewusstsein angeht, ein Frack ist?

Wie wirkt im Gegenzug ein Mensch, der in legeren Klamotten, ungeschminkt und die Haare etwas zerzaust, jedoch völlig fröhlich und voller Freude, auf eine Gruppe Menschen trifft?

Was ich damit sagen möchte, ist, egal wie sich ein Mensch, was die Äußerlichkeiten angeht, sich präsentiert, wenn er inneren Reichtum im Bewusstsein besitzt, wird er durch seine wundervolle Ausstrahlung leuchten und ein sehr willkommener Zeitgenosse sein.

Natürlich versteht es sich von selbst der Morgentoilette nachzugehen, wir wollen ja angenehm riechen, wenn uns Freunde beim Begrüßen in den Arm nehmen, oder?

Ich erinnere mich gerade an eine Frau, die ich vor vielen Jahren durch eine Freundin bei einem Brunch, kennen lernen durfte. Eine extrem gepflegte und gestylte Person. Bei ihr hat sogar die Haarfarbe zur Kleidung gepasst.

Sie war in meinen Augen, ein wirklich erstaunliches Kunstwert. Es fiel mir schwer sie nicht zu inspizieren, denn es gab so viel an ihr für mich zu entdecken. Gerade das Make up, also vomGabi Putze Lidschatten bis hin zur Wimperntusche, obwohl, wenn ich so nachdenke waren die Wimpern aufgeklebt.

Sie erzählte uns, dass sie an Wochenenden oder freien Tagen grundsätzlich morgens eine Stunde früher aufstehen würde; diese Zeit bräuchte sie um ihre äußere Erscheinung salonfähig zu gestalten. Was für sie niemals in Frage käme, wäre Schlabber-Look (gemeint war bequemes Homedress) zu tragen, derartige Klamotten besäße sie gar nicht.

Wind und Wetter waren für sie der blanke Horror. Nun wurde mir auch klar, weshalb sie eine XXL Handtasche dabei hatte, darin verstaute sie, wie sie uns auch stolz präsentierte, ihre Utensilien aus ihrer persönlichen Frisör und Kosmetikabteilung. Welchen Stellenwert nimmt hier das Bewusstsein ein?

Ich gehe davon aus, dass sie all die Artikel doppelt besaß. Gefühlt über einhundert Produkte täglich, ein- und auspacken würden ja noch einmal eine Stunde früher aufstehen bedeuten.

Für einen Augenblick kam ich mir in meiner legeren Jeans und einem, wie ich fand, modischem T-Shirt alles frisch gewaschen und gebügelt, trotzdem ein wenig schäbig vor. Zumal ich das Gefühl hatte, ich werde von ihr abgescannt.

Im Laufe unseres Gesprächs fiel mir auf, dass die Frau, trotz geschliffen perfektem Auftritt, einen eher verbitterten Eindruck auf mich machte, ihr Lachen war sehr maskenhaft angesiedelt und wasGabi Putze ihre Lebensfreude anging war da nicht allzu viel Guthaben auf ihrem Bewusstsein -Konto.

Gefühlte achtzig Prozent des Gesprächsinhaltes waren dem Klagen und Urteilen gewidmet. Irgendwann im Laufe der Unterhaltung, empfand ich eine sanfte und wohltuende Welle durch meinen Körper gleiten. Mir wurde bewusst, was für ein wundervolles und freies Leben ich genießen darf.

Ich empfand schon fast ein wenig Mitleid, was ich jedoch wieder abstreifte, denn ich will ja nicht für etwas Leiden, was mit mir überhaupt nichts zu tun hat.

Dass solltest du übrigens auch nicht, du kannst Mitgefühl für jemanden oder etwas haben, jedoch kein Mitleid hervorrufen. Wie das Wort Mit – leid schon sagt, bedeutet es – mitleiden, also nicht förderlich für dein Bewusstsein.

Jahre später habe ich erfahren, dass die Dame von einer unheilbaren und sich einschleichend, körperlich einschränkenden Krankheit heimgesucht wurde und seit einiger Zeit auf fremde Hilfe angewiesen ist. Sie leide wohl sehr darunter ihrem Lifestyle nicht mehr gerecht zu werden.

Dankbarkeit ihrem Pflegpersonal gegenüber kennt sie leider nicht, sondern, wenn was nicht nach ihrem Willen geschieht, hagelt es wüste Beschimpfungen.

Was nütz es eine prachtvolle Praline serviert zu bekommen, wenn deren Inhalt ungenießbar ist. Mir sind am liebsten Pralinen die ein appetitliches Äußeres haben und zugleich eine GenussGabi Putze Explosion für den Gaumen bereiten.

Lifestyle für das Bewusstsein bedeutet für mich: Selbstliebe, Achtsamkeit, Respekt, Toleranz, Gelassenheit, Unbeschwertheit, Lebensfreude, Glücksmomente und Dankbarkeit.  Ein besonders „ Must have“ ist das – Vergeben –  können.

Absolut zu meiden gilt es, Neid und Eifersucht die Türen zu öffnen. Diese Emotionen haben eine sehr vergiftende und ausstrahlungsvernichtende Wirkung. Sie führen einen auf den Weg der Einsamkeit und Verbitterung, also: – ATTENCIONE –

Wenn wir uns darin üben, was innerer Glamour angeht, bekommt unser Bewusstsein den luxuriösesten Lifestyle den man sich vorstellen kann. Es wird glänzen wie ein Stern am Firmament und sein Gabi Putze strahlen wirkt belebend auf all die anderen Seelen in ihrem Umfeld.

Diese Art von Lifestyle & Fashion für das Bewusstsein, ist eine großartige Bereicherung und bekommt auf jedem Catwalk den ersten Platz.

Mein Motto: „Mach dein Herz zum Meister und deinen Verstand zum hilfreichen Diener“

Alles LGabi Putzeiebe

Deine Gabi

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.